Fixit Aerogel Dämmputz

THE FUTURE IS NOW!

Fixit Aerogel – die gespritzte Fassadenisolation

2013 hat die Fixit AG den Aerogel Hochleistungsdämmputz erfolgreich im Markt eingeführt. Seither kommen laufend neue mit Fixit Aerogel Dämmputz energetisch sanierte Objekte dazu. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Wärmebedarf wird massiv gesenkt, das Fassadenbild bleibt jedoch erhalten. 

Durch strengere Auflagen und ein weltweit erhöhtes Umweltbewusstsein, rückt auch die Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden mehr und mehr in den Fokus. Bei unzähligen Bauten stellt sich deshalb stets dieselbe Frage: Wie bringt man diese Bauten energetisch ins 21. Jahrhundert? Bei historischen Bauten beschäftigt zusätzlich die Frage: Wie lässt sich bei einem wertvollen Baudenkmal ein verbesserter Komfort ohne ästhetische Einbusse mit einem niedrigeren Energiebedarf verbinden?

Die Empa und die Fixit AG haben sich vor Jahren gemeinsam diesen Fragestellungen angenommen und einen neuartigen Aerogel Dämmputz entwickelt. Die Firma Cabot lieferte dazu den Dämmstoff mit der besten Dämmeigenschaft aller Feststoffe – Aerogel.

EFH Sanierung, St. Gallen
Fixit 222

Energetisch und ästhetisch aufgewertet

Der Heizwärmebedarf eines Zweifamilienhauses aus den Vierzigerjahren hat sich mit neuen Fenstern und einer Aerogel-Hochleistungswärmedämmung fast halbiert.


Das Rohmaterial zur Herstellung von Aerogel ist ein Silikat, welches zu 90 – 98 % aus Luft besteht. Dieser, rein mineralische Rohstoff bildet die Grundlage für den besten Dämmstoff überhaupt. Zusammen mit dem historischen Bindemittel Kalk gewährleistet der Hochleistungsdämmputz die Eignung bei energetischen Sanierungen von Altbauten. Das ist weltweit der erste Dämmputz auf dem Markt, der mit Aerogel, konzipiert ist. Der Fixit 222 ist seit 2012 auf dem Markt und weist bereits über 400 Referenzen von historischen Gebäuden aus.

Der mineralische Fixit 222 Aerogel Hochleistungsdämmputz ist für die energetische Sanierung von Altbauten bei Massivmauerwerken einsetzbar. Aerogel-Dämmputz erreicht eine Wärmeleitfähigkeit von λD 0.028 W/mK. Das ist ein bis drei Mal besserer Wert als herkömmliche Wärmedämmputze erreichen. Somit können schon bei geringer Schichtdicke von 3 cm (ersetzt den konventionellen Putzaufbau in der gleichen Schichtstärke) die Hälfte des Energieverbrauchs gesenkt werden.

 

Über uns

In über 100 Jahren Geschäftstätigkeit hat die Fixit AG ihre Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Fassade, Wand und Boden sowie Tiefbau stetig ausgebaut. Unsere rund 197 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen mit Innovationskraft, Freude und Engagement dafür, dass das Unternehmen zu den grössten Schweizer Baustoffproduzenten zählt. Mit über 40 Mitarbeitern im Aussendienst sowie unseren sechs Werksstandorten und zwei eigenen Gipssteinbrüchen in der Schweiz, unterstreichen wir unsere regionale Verankerung und die besondere Nähe zu unseren Kunden. Für unsere Kunden möchten wir der bevorzugte Lösungsanbieter sein.

Mehr erfahren

 

Fixit AG: Unternehmerische Verantwortung im Umgang mit der Umwelt


Die FIXIT-GRUPPE als Dachorganisation der fünf Baustoffmarken Fixit, Greutol, Hasit, Kreisel und Röfix zählt mit 68 Standorten in 18 Ländern und rund 2.500 Mitarbeitenden zu den führenden Systemanbietern im europäischen Baustoffsektor.
In der Schweiz ist die Fixit-Gruppe mit drei Marken (Fixit, Greutol, Röfix) an insgesamt sieben Standorten, in zwei Steinbrüchen und mit über 300 Mitarbeitenden tätig. 
Die Fixit AG stellt aus sechs Produktionsstandorten (Holderbank AG, Weiach ZH, Otelfingen ZH, Untervaz GR, Ennetmoos NW und Bex VD) mit  rund 197 Mitarbeitenden eine auf regionale Kundenbedürfnisse zugeschnittene Beratung und Belieferung sicher. 

Achtung der Umwelt und ökologisch sinnvolles Handeln sind seit langen Grundsätze, welche die Fixit insbesondere in der Produktion und der nachhaltigen Nutzung der Gipssteinbrüche lebt. Die sechs Produktionswerke und die Zusammenarbeit mit regionalen Logistikunternehmen garantieren kurze Transportwege zu den Baustellen. Die Fixit hat sich gegenüber dem Bund verpflichtet, den CO2-Ausstoss zu reduzieren und wird dabei bis 2020 von der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) begleitet. 

Der erste Teil dieser Verpflichtung war, den CO2-Ausstoss von 2008 bis 2012 um 8 % zu reduzieren. In all den Jahren wurde die Zielsetzung übertroffen. Der zweite Teil beinhaltete eine Verbindlichkeit, den Ausstoss bis 2020 um weitere 15 % gegenüber dem Durchschnitt von 2010/2011 zu reduzieren. Bis heute wurden alle Zielsetzungen erreicht.

Massgeblich zu dieser Entwicklung tragen der rege Austausch und die gute Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand, den Behörden und Ämtern bei. 

Die Fixit will langfristig der vertraute und verlässliche Partner für alle Bauprojekte und Anspruchsgruppen sein. Standorte und Strategie bilden die Grundlage für eine Zusammenarbeit, die auf die regionalen Bedürfnisse eingeht und einen aktiven Beitrag zum schonenden Umgang mit unserer Umwelt leisten kann. 

Setzen Sie beim nächsten Bauprojekt auf Fixit-Produkte und leisten Sie damit auch einen Beitrag, um mit einheimischen Bauprodukten den CO2-Ausstoss und die Transportkosten aus dem Ausland zu verringern. Fixit freut sich auf Ihren Anruf - die Aussendienstmitarbeiter beraten Sie gerne. 

 

Fixit AG 
Im Schachen 416
5113 Holderbank:

Ihr Partner für Weissputze, Glätter, Gipsgrundputze, Gipsputze, Mineralputze, Dämmputze, Aerogel, Wärmedämmputze, Oberputze, Unterputze, Restaurierungprodukte, Sanierprodukte, Haftbrücken, Bauspezialitäten, Spachtel, Kleber, Combiputze, Grundierungen, Mörtelzusätze, Trockenbeton, Galabau, Spezialtiefbau, Kalkgrundputze (Kalkputze), Zementgrundputze (Zementputze), Putzbewehrungen und Putzprofile, Deckputze, Farben, Bodensysteme, Mauermörtel und WDVS (Wärmedämmverbundsysteme).