Anwendung

Einsatz als Aussendämmung:

Der Fixit 222 Aerogel Hochleistungsdämmputz wird vor allem bei Fassadensanierungen eingesetzt. Sein Vorteil liegt darin, dass durch die dünne Auftragsschicht die Charakteristik des Gebäudes praktisch unverändert bleibt. Algen- und Pilzbewuchs können aufgrund der mineralischen Zusammensetzung des Aerogel Dämmputzsystems vermieden werden.

Auch im Neubau wird das Fixit Aerogel Dämmputzsystem zum Verputzen von hochisolierendem Ziegelmauerwerk eingesetzt. Dabei lassen sich bei der gleichen Anforderung an den U-Wert gegenüber herkömmlichen Dämmstoffen Wanddicken von 11 cm pro Seite einsparen.

Einsatz als Innendämmung:

Der Dämmputz wird im Spritzverfahren auf die Fassade aufgetragen. Beim Auskleiden von verwinkelten Treppenhäusern, Rundbögen und Stützmauern ist das Zuschneiden von Dämmplatten mühsam und aufwändig. Eine Innenisolation aus Dämmputz lässt sich dagegen wesentlich schneller und einfacher aufbringen. Zudem liegt der Putz direkt auf dem Mauerwerk auf und bildet keine Hohlräume, in denen Feuchtigkeit kondensieren kann.

Zweisimmen 2.jpg

Altbausanierung

Pfarrhelferhaus BremgartenPFH_Ansicht_3.3 (2).jpg

Denkmalpflege

Fixit 222 Aerogel (03).jpg

Was sind Aerogele?

757_1425388479_g.jpg

Wirkungsweise / Funktion

Seite wird geladen...