Was sind Aerogele?

Aerogele sind hochporöse Festkörper, die zu 90 bis 98 Prozent aus Luft bestehen. Sie gelten daher weltweit als der leichteste Feststoff. Aerogele haben ihren Ursprung in der Raumfahrt. Dort werden sie zur Isolation von Raumanzügen wie auch als Speichermedium für Gase und Feststoffe verwendet. Das Rohmaterial zur Herstellung von Aerogelen ist amorphes Siliziumdioxid, das als Kaliwasserglas oder Silikat bezeichnet wird. Dieser rein mineralische Rohstoff bildet die Grundlage für den leistungsfähigsten Dämmstoff überhaupt. 

Überdurchnittliche Isolation dank feinstem Porengefüge
Aerogele haben eine extrem poröse Gefügestruktur. Die Luftmoleküle bleiben dabei in den Poren eingeschlossen, was die Wärmeübertragung massiv einschränkt. Dieser Umstand bewirkt, dass Aerogele der beste Dämmstoff mit der niedrigsten Wärmeleitfähigkeit sind.
 

757_1425388479_g.jpg

Wirkungsweise / Funktion

Anwendung Aerogel.jpg

Anwendung

Seite wird geladen...